Skip to main content
Category

News

50 Jahre Dugar + Schuster (1994)

By News

50 Jahre Dugar + Schuster

1974 – 2024

Wir schreiben das Jahr 1994

 

Michael Schuhmacher wird als erster deutscher Fahrer mit Benetton F1 Weltmeister.

Der bisherige Weltmeister Ayrton Senna stirbt beim F1 Rennen in San Marino.

Der Eurotunnel zwischen Frankreich und Großbritannien wird eröffnet.

Die Deutsche Bahn AG wird gegründet.

Sony bringt die erste Playstation auf den Markt.

Richard von Weizsäcker und Roman Herzog sind Bundespräsident.

Netscape präsentiert den ersten Internetbrowser.

Excite ist das erste Internetportal.

Die Raumfähre Discovery startet das erste Mal mit einem russischen Kosmonauten an Bord.

Der Bau der Teststrecke des Transrapid in Norddeutschland wird beschlossen.

Der Friedensnobelpreis wird an Yassir Arafat, Shimon Peres und Yitzhak Rabin verliehen.

Der Film „Pulp Fiction“ von Quentin Tarantino bekommt die Goldene Palme verliehen, der Film „Schindlers Liste“ von Steven Spielberg bekommt 7 Oscars.

Titelbild: Eurofighter. Av Javier Dieguez. CC BY NC 2.0
auf snl.no

Bild Excite: webdesignmuseum.org

Unsere Erfolgsgeschichte geht weiter

Wir vermitteln den ersten Großauftrag über 9 Drehmaschinen IMT Modell W20-T4 an die Otto Fuchs Metallwerke, Meinerzhagen.

Der Maschinenvertrieb für die IMT in China wird durch D+S tatkräftig unterstützt, dieser Markt hat großes Potenzial.

Es können weitere Aufträge von Fundo in Norwegen generiert werden.

Austria Aluguss in Ranshofen/Österreich wird von der Borbet Gruppe übernommen. Für das neue Werk in Ranshofen (mit einer beachtlichen Kapazitätserweiterung) können wir als Vertreter der IMT einen Großauftrag für Drehmaschinen W 20-T4 vermitteln.

Wir vermitteln eine Nagare-Fertigungslinie für VW Golf Bremszangen und den Träger an die Firma Lucas, vormals Girling, in Koblenz.

50 Jahre Dugar + Schuster (1990)

By News

50 Jahre Dugar + Schuster

1974 – 2024

Wir schreiben das Jahr 1990

 

Die bedingungslose Freilassung Nelson Mandelas markiert den Anfang vom Ende der Apartheid.

Die beiden Abenteurer Arved Fuchs und Reinhold Messner beenden mit dem Erreichen von Scott Base nach 92 Tagen und 2.800 Kilometern zu Fuß ihre über den Südpol verlaufene Antarktis-Durchquerung.

Michail Gorbatschow wird zum Präsidenten der UdSSR gewählt.

Zweiter Golfkrieg: Irakische Truppen marschieren in Kuwait ein.

Die Ost-Berliner Volkskammer stimmt für den Beitritt der DDR zur Bundesrepublik Deutschland.

Auf dem Weg zur Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten wird in Berlin der Einigungsvertrag unterzeichnet.

Mit dem Beitritt der Gebiete der DDR samt Ost-Berlins zum Geltungsbereich des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland wird die Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten vollzogen.

Bei der Bundestagswahl 1990, der ersten gesamtdeutschen, wird die Regierung von Helmut Kohl im Amt bestätigt.

Das Hubble-Weltraumteleskop wird vom Space Shuttle Discovery im Rahmen der Mission STS-31 in den Orbit gebracht.

Durch einen von Andreas Brehme verwandelten Foulelfmeter gegen Argentinien gewinnt die DFB-Auswahl das Finale der 14. Fußball-WM mit 1:0 und wird zum dritten Mal Weltmeister.

 

Titelbild: Bundesarchiv, Bild 183-1990-1003-400 / Grimm, Peer / CC-BY-SA 3.0
auf Wikimedia Commons

Internationaler Erfolg

Der Markt für Leichtmetallfelgen zeigt kontinuierliche Zuwachsraten.
Dugar + Schuster weitet den Vertrieb der IMT Maschinen gemeinsam mit der IMT, und in Zusammenarbeit mit den bekannten Herstellern von Gießmaschinen, Warmbehandlungsanlagen und Lackieranlagen auf China aus.

Die von uns vertretene Firma CIMAT Turin wird ein geschätzter Lieferant bei VW mit Sonderschleifmaschinen für CV-Gelenkkäfige.

Der bekannte Alufelgenhersteller Borbet wird ein bedeutender Kunde bei IMT.

Hydro Fundo, Hoyanger/Norwegen wird von uns als Neukunde für IMT gewonnen.

Alle Produzenten von Leichtmetallfelgen in Europa investieren kontinuierlich.

Die Umsätze mit den Exzenterpressen der Firma Nuova-OMEC für die Heizkörper Produzenten steigen stetig.

50 Jahre Dugar + Schuster (1986)

By News

50 Jahre Dugar + Schuster

1974 – 2024

Wir schreiben das Jahr 1986

 

Das Space Shuttle „Challenger“ bricht nach dem Start auseinander, alle 7 Raumfahrer sterben bei dem tragischen Unglück.

Michail Gorbatschow beginnt seine politische Änderung in Russland mit den Programmen „Glasnost“ und „Perestroika“, welche schließlich zum Ende der Sowjetunion führen.

In Tschernobyl führte eine Fehlbedienung der Steuerung eines Atomkraftwerkes zur Kernschmelze eines Reaktors, die physikalischen Folgen dauern bis heute länger an, als die energiepolitischen Auswirkungen in Westeuropa.

Portugal und Spanien treten der Europäischen Gemeinschaft bei.

In Deutschland werden der Erziehungsurlaub und das Erziehungsgeld eingeführt.

Mitsubishi experimentiert mit einem Bordcomputer um über Fahrzeugzustände zu informieren.

Der Ford Scorpio wird in Deutschland zum Auto des Jahres gewählt, der Opel Omega wird als moderner Nachfolger Opel Rekord angekündigt.

Unser Favorit ist aber der Produktionsbeginn des BMW M3 in seiner Urversion, heute ein gesuchter Youngtimer. (Bild)

Die Rallye Paris Dakar wurde im Bereich PKW von Porsche mit dem modifizierten 959 in einem Doppelsieg gewonnen. Der Gründer und Veranstalter der Rallye, Thierry Sabine stirbt währenddessen mit seinen Begleitern bei einem Hubschrauberabsturz in Mali.

 

Bild rechts: BMW M3
Foto von T.Vogt auf Wikimedia Commons

Titelbild: Space Shuttle Atlantis
Foto von Daderot auf Wikimedia Commons

Neue Kunden – neue Aufträge

Der Verkauf der Felgendrehmaschinen von IMT lässt sich gut an, es können alte Kunden von TVA gewonnen werden und auch Neukunden wie Kolbenschmidt und Intra kommen hinzu.

Die erste Vertikaldrehmaschine für das Weichdrehen von Großwälzlagern kann nach Steyr, Österreich verkauft werden.

Der Verkauf von Excenterpressen der Firma Nuova Omec an die Heizkörperindustrie läuft gut, hier können kontinuierlich neue Aufträge generiert werden.

Eine wichtige Vertretung wird die Firma CIMAT aus Turin, ein Hersteller von Sonder-Schleifmaschinen – auch für die Automobilindustrie.

Horst Schuster kann VW von der Qualität und Effizienz diese Maschinen soweit überzeugen, daß einige Maschinen über einen mehrjährigen Zeitraum nach Wolfsburg geliefert werden.

Als weiteres Standbein wird die Vertretung der Firma MANDELLI für große Bearbeitungszentren gewonnen.

Bild links: Turin
Foto von M.&T.Hinnosaar auf Wikimedia Commons

50 Jahre Dugar + Schuster (1982)

By News

50 Jahre Dugar + Schuster

1974 – 2024

Wir schreiben das Jahr 1982

Argentinische Truppen besetzen die Falklandinseln.  Das ist der Beginn des Falklandkrieges.

Helmut Kohl (CDU) wird nach einem Misstrauensvotum gegen Bundeskanzler Helmut Schmidt (SPD) zum neuen Regierungschef gewählt.

Das erste deutsche Retortenbaby wird in Erlangen geboren.

Audi präsentiert den Aerodynamik-„Weltmeister“ Audi 100 mit einem cw-Wert von nur 0,30.

Walter Röhrl gewinnt mit einem Opel Ascona 400 die 50. Rallye Monte Carlo in Monaco.

Niki Lauda feiert nach drei Jahren Auszeit sein Formel-1-Comeback.

Das Erfolgsalbum Thriller von Michael Jackson erscheint, das sich im Laufe der Jahre zum meistverkauften Album der Welt entwickelt.

Der erste Commodore 64 kommt auf den Markt.

Der Student Scott E. Fahlman schlägt vor, für Scherze im E-Mail-Verkehr die aus drei ASCII-Zeichen gebildete Zeichenfolge 🙂 zu verwenden. Der erste Smiley (Emoticon) verbreiten sich bald über das Arpanet. Das Internet gibt es noch nicht.

Umzug nach Langenfeld

Inzwischen war Herr Janos Dugar aus Altersgründen aus dem Unternehmen ausgeschieden, sein Name bleibt aber bis heute im Firmennamen erhalten.

Dadurch konnte man auch den Umzug in die Heimatstadt von Horst Schuster, Langenfeld im Rheinland vornehmen, was die tägliche Fahrt ins Büro von 50 auf 5 km reduzierte.

Die Vertretung der Firma TVA für die Felgenmaschinen wurde nicht mehr tragbar, da die Stabilität des Unternehmens TVA trotz guter Umsätze gefährdet war.

Die CNC-Technik hatte seit kurzer Zeit Einzug in den Werkzeugmaschinenbau gehalten, was die Rüstzeiten reduzierte und den flexiblen Einsatz der Maschinen bei gleichzeitig verbesserter Präzision ermöglichte.

Seitens TVA hat man sich in dieser Pionierzeit der CNC-Technik zu viel zugetraut. In der Theorie konnte man mit der Doppelspindelmaschine des Modells „Polyp“ in Rekordzeit jeweils 2 Räder fertig bearbeiten.

In der Praxis hatte diese Drehmaschine 7 Kreuzschlitten, welche eine 14 Achsen NC Steuerung benötigten – diese gab es nicht. TVA setzte daher eine Roboter-Steuerung SEPA ein. Diese erwies sich als sehr problematisch. Die an bekannte Kunden ausgelieferten Maschinen waren Gegenstand gerichtlicher Auseinandersetzungen und leiteten das Ende der TVA ein.

Die Krise bei der Firma TVA war der Grund für Überlegungen der leitenden Angestellten von TVA sowie Horst Schuster, daß man sich für die Zukunft auch ohne TVA aufstellen muss. Diese Überlegungen führten dann letztendlich im Jahr 1983 zur Gründung der Firma IMT Intermato S.p.A., an der Horst Schuster zusammen mit Francesco Chinaglia als späterer Präsident maßgeblich beteiligt war.

Titelbild Ascona 400:
Foto von M.Rejha auf Wikimedia Commons

50 Jahre Dugar + Schuster (1978)

By News

50 Jahre Dugar + Schuster

1974 – 2024

Wir schreiben das Jahr 1978

Nach 2 wöchigen Verhandlung wird in Camp David der Friedensvertrag zwischen Ägypten und Israel unterzeichnet, die arabische Welt steht diesem kritisch gegenüber.

1978 ist das Jahr der 3 Päpste, Karol Wojtyla wird als erster Pole zum neuen Pabst gewählt und den Stuhl im Vatikan für einige Jahrzehnte behalten.

In Bayern wird Franz-Josef Strauß mit absoluter Mehrheit zum Ministerpräsident gewählt, auch er wird dieses Amt für lange Zeit behalten und die politische Landschaft in Deutschland prägen.

Deutschland wird Handballweltmeister und der 1. FC Köln Deutscher Fussballmeister.

Mike Hailwood gewinnt nach mehr als 10 Jahren Abstinenz das legendäre Motorradrennen auf der Isle of Man mit DUCATI. https://www.youtube.com/watch?v=U8t4ILQKAZA&t=4s

BMW startet die Kleinserienproduktion des Sportwagens M1.

Dugar + Schuster verkauft die ersten Schwerdrehmaschinen von TACCHI aus Italien -eine Tradition welche heute fortgesetzt wird.

Das Aluminiumrad oder landläufig die „Alufelge“ genannt wird nicht nur für Sportzwecke eingesetzt sondern auch für sportliche Fahrer – hergestellt von gestandenen Unternehmen wie den Otto Fuchs Metallwerken, Kolbenschmidt oder Mannesmann Kronprinz.

Aber auch von Rennsport-begeisterten Unternehmern mit den Firmen ATS, BBS, Borbet, Campagnolo, Cromodora, OZ, Rial, Ronal oder Speedline wurden Aluminiumräder auf den Markt gebracht.

Foto: BMW M1 mit seinen originalen Campagnolo Felgen von 1978
Foto von Olli1800 auf Wikimedia Commons

Ein neuer Markt

In diesen Wachstumsmarkt steigt Dugar + Schuster als Pionier mit dem Vertrieb der kopiergesteuerten Vertikaldrehmaschinen von TVA aus Italien ein, welche speziell für das Produkt Aluminiumrad konstruiert sind.
(Das Foto zeigt allerdings schon eine modernere CNC gesteuerte Maschine mit Palettenwechselsystem desselben Herstellers)

Mit diesen Maschinen started die Erfolgsgeschichte von Dugar + Schuster im seit Beginn heiß umkämpften Markt für die Alufelgenproduktion.

Die Serienproduktion von Aluminiumrädern mit einem hohen Zerspanungsvolumen musste svon Anfang an so effektiv wie möglich durchgeführt werden, da kamen die Drehmaschinen von TVA mit bis zu 3 Hartmetall-Werkzeugen im gleichzeitigen Eingriff wie gerufen.

Durch die senkrechte Spindel war das Einlegen und Entnehmen der Räder von Hand zudem um einiges ergonomischer als bei der Konkurrenz mit waagerechter Spindel.

50 Jahre Dugar + Schuster (1974)

By News

50 Jahre Dugar + Schuster

1974 – 2024

Wir schreiben das Jahr 1974

Janos Dugar und Horst Schuster gründen in Essen die Dugar + Schuster GmbH & Co. KG zum Handel mit Werkzeugmaschinen und Komponenten.

Deutschland ist Fussballweltmeister und Helmut Schmidt Bundeskanzler.
Der VW Golf kommt auf den Markt und die Firma Parker erfindet den Kugelschreiber mit Druckmechanismus.

Die schwedische Popband ABBA startet die Karriere und die Weltwirtschaft leidet noch an den Folgen der Ölkrise von 1973.

Bildquelle: https://de.wikipedia.org

Der Maschinenbau war noch analog!

Produktionsmaschinen wurden von Hand oder mit Kurvenscheiben gesteuert.

Das Telefonieren mit dem Ausland ging teilweise noch über eine Vermittlung, das Telefon hatte eine Wählscheibe und Informationen wurden per Briefpost übermittelt.

Die Briefe wurden auf einer Schreibmaschine mit Durchschlag geschrieben und in den Briefkasten an der nächsten Ecke gebracht.

Die vielen Kilometer mit dem Auto wurden auch ohne Navi und ABS gemeistert, man durfte überall rauchen und nach dem Feierabendbier ist man halt vorsichtig nach Hause gefahren.